Reiselust

Hallo ihr Lieben,

eine liebe Freundin hat mich diese Woche gefragt, ob man überhaupt noch Lust auf Reisen hat, wenn man dort lebt, wo alle Menschen Urlaub machen.
Ich hab jetzt zwar ein Jahr hinter mir, in dem ich nicht die geringsten Anzeichen von meiner gewöhnlichen Reisesucht hatte, jedoch merke ich, dass es so langsam wieder losgeht. Wir leben jetzt ein Jahr und drei Monate hier und haben viel unternommen um das Land kennenzulernen und uns ein Leben aufzubauen. Das war ganz schön spannend und herausfordernd auf ganz eigene Art und Weise. Es war sozusagen alles ein spannendes Abenteuer.

Alle Bereiche unseres Lebens waren ein bisschen herausfordernder als vorher, da ALLES neu war. Ich erinner mich sogar schmunzelnd daran zurück, dass ich googlen musste, wo man gewisse Sachen einkaufen kann und wie die Läden dazu heißen. Ich schätze so ein Ortswechsel erfüllt einen zu einem gewissen Maße mit Neuheiten, sodass die Reiselust bei mir dezent nachgelassen hat, da einfach genug Neues im Alltag vorhanden war. Wobei ich auch gerne hier noch unterwegs bin und das Land erkunde (momentan sogar leider viel zu wenig).

Jetzt wo das Leben hier immer normaler wird, merke ich aber, wie die Reiselust wieder aufsprudelt. Jedes Mal, wenn ich Mails von Reisebüros bekomme, würde ich am liebsten den nächsten Trip auf die Südinsel, nach Australien oder auf eine der pazifischen Inseln buchen. Ich bin schon ganz froh, dass wir im Juli nach Deutschland Reisen und auf dem Rückweg kurz in LA stoppen.
Ich schätze, dass wenn man ein Reisemensch ist, dann ist es ziemlich egal an welchem Ort man auf der Welt lebt. Man sehnt sich immer nach dem Reisegefühl und den neuen Erfahrungen, Bildern und Eindrücken, die die Welt so zu bieten hat. Und je mehr ich kenne, desto mehr sehne ich mich nach gewissen Orten (je nach Laune und Bedürfnis).
Ob die Reiselust also jemals aufhört? Ich weiß es nicht…

Und nur, weil man an einem schönen Ort lebt, heißt das ja leider auch nicht gleichzeitig, dass man non-stop die schönen Ecken genießen kann. Momentan haben wir eher wenig Zeit zu reisen und da haben die Fotos von unseren lieben Freunden, die gerade noch zu Besuch waren uns wieder daran erinnert in was für einem bezaubernden und unglaublich schönen Land wir doch leben.

Das Gute ist, dass die Mehrheit meiner Freunde ja genauso reiseverrückt ist und wir somit schon wieder Besuch hatten. Wir hatten ein paar wunderschöne Abende zusammen und dann sind die beiden mit unserem Rüdiger ca. die gleiche Route gefahren wie wir damals.

Ich schätze also, dass man an den schönsten Orten der Welt leben kann… leben ist nicht gleich Urlaub bzw. gleich reisen. Von daher freue ich mich schon auf die nächste Reise… auch wenn wir in einem der Topländer leben :)

Ich wünsche Euch allen ein wundervolles Pfingstfest!

 

 

 

 

 

One comment

  1. Avatar
    Daniel Roy says:

    Hallo, Milo!

    Einen Vorteil hat man natürlich schon, wenn man in oder um Brühl wohnt: Man ist schnell mal im Ausland.
    Wenn ich an einem Samstagmorgen aufwache und Lust aufs Ausland habe, setzte ich mich ins Auto und bin in circa 45 Minuten in Belgien oder Niederlanden. Diese Chance fehlt einem sicher ein bisschen in Ozeanien. :-(

    Liebe Grüße

    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.