Eine tolle Woche!

Die Wohnung war tatsächlich komplett leergeräumt, als ich am Dienstag morgen mit dem vollgepackten Auto angekommen bin :) Eine beeindruckende Leistung, die die beiden Vermieter da über Nacht noch vollbracht haben. Nur die Wände waren noch nicht gestrichen, jedoch hatte ich da schon zugesagt, dass ich das übernehmen kann, da ich eh vorhatte die Küche zu streichen, warum nicht gleich den Rest der Wohnung auch noch mit? :D Ich bin also überglücklich am Dienstag in unser neues Zuhause eingezogen und war ruck zuck fertig mit einräumen, da wir ja noch so unendlich wenig Zeug besitzen:) Was ein gutes Gefühl –ein Auto mit Umzugsklamotten und zur Mittagszeit war alles „fertig“. Natürlich ist noch lange nicht alles fertig, denn wir brauchen noch einiges… aber fürs erste…
Heute ist Sonntag und es sieht schon viel wohnlicher aus, da wir gestern den Sonnentag genutzt haben um den von mir ersteigerten Gartentisch + Bank in einen fantastischen und wohnungstauglichen Esstisch umzuwandeln. Außerdem haben wir noch eine tolle Schuhkiste von unseren Vermietern bekommen, die sich auch schon des längeren mal nach einer kleinen Schmirgelpapierkur gesehnt hat. Unser Grundstück hat auch gleich noch ein Fegetreatment bekommen und voilà – es schaut alles schon viel schöner aus! Was ein fantastischer Tag!! In der Sonne arbeiten und schöne Sachen kreieren. Danach sind wir zufrieden und glücklich in unser Bett gefallen. Das war allerdings nicht der einzige Abend an dem ich glücklich und zufrieden ins Bettchen gefallen bin. Wenn ich an die ganze Woche denke, war jeder Tag ziemlich grandios.
Neben möbelbauen, habe ich nämlich auch noch die Küche gestrichen und hatte einen ganzen Tag Kochtraining. Außerdem hat Mahe einen feinen Reithof gefunden, auf den sie mich einen Tag mitgenommen hat. Dort habe ich in der Gesellschaft von sehr sympathischen Hunden (einer heißt genauso wie ich :D ) zugeschaut, wie Mahe ihre Reitstunde nimmt. Die Trainerin hat mir so gut gefallen, da sie eine ziemlich intensive Einzelbetreuung gibt und dazu noch eine der liebsten Personen ist. Nach ihrem Äußeren erscheint sie wie eine harte Cowboybraut, nach ein paar Minuten Unterhaltung hat sich aber schnell das Gegenteil bewiesen, da sie ein absolutes Herz ist und mit ihrem Humor fröhlich umhersprüht :) So lerne ich jetzt also erstmal reiten hihi und das bei dem Reitdouble von Xena (falls jemandem die TV- Serie was sagt – hahaha). Die erste Stunde war gleich so toll, dass ich am nächsten Tag am liebsten gleich wieder aufs Pferd wollte. Aaaaaber so ganz übertreiben darf ichs ja auch nicht, mit den Ausgaben, ne? :D

Gerade kam auch noch kurz unsere Nachbarin vorbei, die sich aus ihrer Wohnung ausgeschlossen hatte. Nach einem gemütlichen Tee hat Valle dann beschlossen mit ihr den Versuch zu starten in die Wohnung einzubrechen, bevor sie die teuren Schlüsseldienstgebühren zahlen muss. Die Aktion ist geglückt und ich habe wahrscheinlich schon die erste Freiwillige, die einlädt, sodass ich eine Cooking Demo halten kann – großartig. Mit meinem Thermomix kann’s also hoffentlich auch langsam ans Geldverdienen gehen und meine Teamleiterin hat mir mitgeteilt, dass ich gute Chancen habe selbst Teamleiterin für die Region Devonport zu werden, da es hier noch keine gibt. Ich bin also sehr gespannt… aber für nun klingt das doch schonmal ganz vielversprechend :) Aber allein, solche Möglichkeiten eröffnet zu bekommen freut mich ja immer – selbst, wenn es im Endeffekt dann doch ganz anders kommt. Ich bin einfach momentan froh, wie hier alles läuft, auch wenn einiges anders gekommen ist, als ich es mir vorgestellt hatte. Aber so ist das ja immer im Leben… planen lässt sich eigentlich wenig, auch wenn das zu meinen liebsten Beschäftigungen zählt. Neuseeland ist also durch und durch eine gute Schule für mich. Einfach mal vertrauen und mit dem Flow schwimmen :)

Habt eine schöne neue Woche!

 

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.